Ein Jahr Baukindergeld – KfW und BMI ziehen Zwischenbilanz

Seit der Einführung des Baukindergeldes vor rund einem Jahr in Deutschland, haben rund 135.000 Familien Förderanträge gestellt. Dies melden die KfW Bankengruppe und das BMI (Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat) in einer gemeinsamen Presseerklärung und ziehen damit positive Bilanz.

Ziele werden erreicht
Den Antragstellern wurden bereits 2,8 Milliarden Euro an Zuschüssen gewährt. Für die gesamte Laufzeit stehen 9,9 Milliarden Euro für das Baukindergeld zur Verfügung. Das Ziel, vor allem junge Familien mit kleineren und mittleren Einkommen mit dem Baukindergeld zu unterstützen, wird erreicht: 35 Prozent der Familien haben Kinder bis zu zwei Jahren, 65 Prozent haben Kinder bis zu 6 Jahren. 70 Prozent der Antragsteller sind zwischen 25 und 40 Jahre alt. Mehr als 80 Prozent der geförderten Familien haben ein oder zwei Kinder, rund 60 Prozent ein zu versteuerndes Haushaltseinkommen in Höhe von bis zu 40.000 Euro.

Die meisten Anträge kommen aus Nordrhein-Westfalen (29.728), gefolgt von Baden-Württemberg (18.072), Bayern (17.974) und Niedersachsen (16.569).

 

Aktueller Beitrag

Immobilien

24.01.2020

Jetzt neu: Haus zum Kauf in Telgte

Der Weg in Ihr neues Zuhause! Wer die Natur liebt und seine eigenen Träume und Ideen verwirklichen möchte, für den ist diese Liebhaberimmobilie genau das Richtige. Mitten im Wald, unmittelbar am Segelflughafen Telgte gelegen, befindet sich dieses Einfamilienhaus. Herzstück und gemütlicher Treffpunkt ist der großzügige Wohn-/Essbereich. Von Ihrer Terrasse aus mit Blick ins Grüne lässt […]

weiterlesen

Zurück zur Übersicht